Man muss sie nicht lieben...

Grohackes Homepage

 

 



Man muss sie nicht lieben...Grohacke
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt

 


http://myblog.de/grohacke

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Überall...

...war's irgendwie gut. Naja, nur in Wiesbaden war's mir zu beamtig. Aber so ist das wohl in Landeshauptstädten, ne?
1.6.06 01:08


Werbung


Meine WM

Einem der ersten Adressaten meiner Gedanken zum aktuellen Thema aller Themen, fiel zu meinen Gedanken, die ich ihm sandte, Folgendes ein:

"Die Großmutter der Arschlöcher ist immer schwanger."

Er behauptete, das sei ein altes sizilianisches Sprichwort und setzte seinerseits gleich noch ein paar Generationen drauf:

"Die Ur-Ur-Urgroßmutter aller Vollidioten war eine vielbeschäftigte, kontrazeptiv desinformierte Hure."

Vielleicht bin ich ein Arschloch, aber zumindest bin ich nicht kontrazeptiv desinformiert. Jedenfalls fühlte ich mich nicht persönlich angegriffen und ging davon aus, mein Adressat habe zwar sicherlich die meisten Großmütter und Ur-Ur-Urgroßmütter der Republik gemeint, aber sicherlich nicht meine.

Kommen wir also zu dem, was ich besagtem Adressaten hatte zukommen lassen, ihm, dem Wissenden um die alt-sizilianische Spruchweisheit.

Einen Link auf die Seiten von eBay hatte ich dem Adressaten geschickt.

Was hat nun aber eBay mit kontrazeptiv desinformierten sizilianischen Huren zu tun? Und, falls Sizilianer anwesend sind, möchte ich anmerken, dass mir sehr wohl bewusst ist, dass das sizilianische Sprichwort zwar von Huren spricht, man aber natürlich die Existenz auch nur einer einzigen sizilianischen Hure weit und breit und durch alle Zeiten vollständig ausschließen kann. Ich bin ja nicht lebensmüde und lege mich mit solchen Worten mit Landstrichen an, in denen noch ein familienorientierter Ehrbegriff herrscht, der schon für falsches Hinschauen Blut fordert.

Genau das dachte sich wohl auch eBay. Falls sich eBay bei der fraglichen Aktion überhaupt irgendwas dachte. Sie dachten sich, "Och, nöö, Sizilianerinnen als Huren zu bezeichnen, ist ja irgendwie genauso lebensmüde, wie mit Kampfhunden kuscheln oder in Pforzheim allein aus dem Haus gehen oder Bärlauch unbekannter Herkunft essen oder beim Nazitreffen im Che Guevara T-Shirt auflaufen, oder so…

Und außerdem kann man Sizilianerinnen, Kampfhunde, Bärlauch und Nazis auch gar nicht gut im Online-Shop verkaufen und als Paket verschicken – vielleicht El Che T-Shirts. Aber davon hat ja sowieso schon jeder, der nicht auf Nazitreffen geht, eins zuhause.

"Und", dachte sich eBay, "da ziehen wir doch lieber wen durch den Kaka-O, der total lieb ist und sich bestimmt nicht wehrt." Dann haben die Werbestrategen bei eBay eine Menge Meetings abgehalten, Latte Macchiatos getrunken, Filterzigaretten geraucht, viel telefoniert, bei Praktikanten Online-Recherchen in Auftrag gegeben und Fachzeitschriften zwar nicht gelesen aber immer mit sich rumgetragen. Und irgendwann mussten sie letztlich darauf kommen:

"Hey, es ist ja demnächst Weltmeisterschaft im Fußballspielen!"

Und schon hatten die Werbestrategen von eBay den ersten Milestone erreicht – ein Thema war gefunden. Nur, wie sollte man es angehen? Der von allen…na gut, von fast allen…ok, von viel zu vielen verehrte Kaiser der Nation und WM-Aufreißer, Franz Beckenbauer, war ja nun schon bei einer Mobilfunkfirma unter Werbevertrag. Einer Firma, nennen wir sie "Sauerstoffmolekül", die noch immer nicht gemerkt hatte, dass Menschen, die in schneeweißen Anzügen durch den Weltraum spazieren und ein Lächeln von geradezu religiöser Debilität zur Schau stellen, nicht wirklich bei der ganzen Bevölkerung werbewirksam sind.

"Die Großmutter der Arschlöcher ist immer schwanger."

Jedenfalls war der Kaiser verbraucht, und auch neue Kleider hätten da nichts dran geändert. "Also", dachten sich wohl die Werbestrategen von eBay, "schauen wir doch mal am ganz anderen Ende der WM-Nahrungskette, was wir unserer total modern und alternativ eingestellten Klientel so bieten könnten – denn El Che T-Shirts haben die ja alle schon." Und dann muss sich wohl der Chef der Werbestrategen durchgesetzt haben. Und der hat dann auch noch vergessen die einzigen Mitarbeiter mit Kontakt zur Realität in seinem Team zu befragen – die Praktikanten.

Und nun war sie also da die Idee:
"Wir nehmen die allerkleinsten bei der WM – wir nehmen Trinidad & Tobago!"

Und da war sie dann auch schon auf meinem Bildschirm, diese unsäglichste aller Seiten, die ich je im Web sah – unsäglicher als www.csu.de, unsäglicher als www.pädophiler-Neonazi.de, und sogar unsäglicher als die Homepage meines alten Schulfreundes Walter Ölpen-Schmitt.

"Werden Sie Fan von Trinidad & Tobago" ????

So steht es da tatsächlich unter tnt.ebay.de.

"Die Ur-Ur-Urgroßmutter aller Vollidioten war eine vielbeschäftigte, kontrazeptiv desinformierte Hure."

Warum, warum, warum sollte ich das tun?
Warum fahre ich nicht einfach in den Urlaub und scheiße auf die WM, wenn ich kein Fan von Deutschland sein will?
Warum bin ich nicht einfach gegen Holland – das reicht doch auch?
Warum fahre ich nicht nach Holland in den Urlaub? Da sind während der WM vermutlich kaum Holländer – dann ist das da schön!
Warum wollten schon vor einem Jahr manche Menschen meine Personalausweisnummer, um mehr Chancen bei der Kartenverlosung zu haben, obwohl sie weder Fan von Deutschland sind, noch wissen, wo Trinidad & Tobago liegt?

Aber vor allem: warum, warum, warum sollte ich Fan von Trinidad & Tobago werden?
Weil das lustige kleine Negerlein sind?
Weil die zuhause jeden Tag genau das gleiche Wetter haben, wie wir es in Heidelberg letzte Woche auch gerade hatten?
-----------------------------
Wetter in Trinidad & Tobago:
leicht bewölkt
Temperatur: 27 °C


"Die Großmutter der Arschlöcher ist immer schwanger."

Der "T&T" Wetterbericht, der ist auf der eBay-Seite enthalten.
Ja, Leute, schaut,
ein sonniges Land
mit Meer und Strand
so ähnlich wie auf Malle.

Wo Trinidad & Tobago liegt, erfährt man allerdings auch auf der Einstiegsseite bei eBay nicht. Es dreht sich hier nur um die üblichen Verdächtigen der deutschen Medienlandschaft, die sich für nichts zu billig sind. Selbst den Link zur recht schön gemachten offiziellen Tourismus-Website, www.visittnt.com, suche ich vergeblich.

Warum sollte ich also Fan von Trinidad & Tobago werden?
Aus Mitleid vielleicht, weil sie sich hier mit allem was nur verachtungswürdig ist auf eine Seite haben zwängen lassen, weil sie's wohl nicht besser wissen. Anfang Juni ist zum Beispiel Freundschaftsspiel gegen St.Pauli – und eine Mannschaft deren Fanware zum Tommy Hilfiger, zum Lacoste, zum Nike pseudo-autonomer Nichtdenker verkommen ist, kann man nicht Ernst nehmen.

Offizieller Koch für "T&T" ist für die WM Tim Mälzer.
Nun gut, wenn man schon auf Radrennbahnen vor Tausenden live gekocht hat und es dafür ein Publikum gibt – warum nicht? Aber dann schaue ich mir das Rezept des Tages an. Es heißt "Banana Fritters"…

-----------------------------
"Banana Fritters
2 Bananen, vollreif
400 g Mehl
2 El brauner Zucker..."
-----------------------------

Man beachte im Rezept den braunen Zucker...

Wie ist das mit dem Herrn Mälzer? Zieht der sich Wochenende gerne mal die Springers an, geht ins Stadion und bewirft dort den gegnerischen Neger mit Bananen? Uh-uh-uh…oder was???
Da würde ich, ja lieber selbst noch mal in den Spiegel schauen und mich fragen, ob ich damals zum Gesichtschirurgen wirklich als Vorlage das Foto eines Gibbonäffchens hätte mitbringen sollen.

Doch während ich versuche meine Sorge um die Nation und die Welt in Worte zu fassen, muss ich wieder auf diesen Link klicken. Denn man sollte wissen worüber man schreibt. Auf der ersten Seite steht heute:
"87.980 Fans"

"Die Ur-Ur-Urgroßmutter aller Vollidioten war eine vielbeschäftigte, kontrazeptiv desinformierte Hure."

Und dennoch, ich will jetzt wissen, was passiert, wenn ich Fan von Trinidad und Tobago werde. Ich klicke auf "Anmelden" und das eBay Login erscheint. Ich logge mich ein – denn, ja, auch ich habe einen eBay User – und dann bricht die Welt vollends zusammen. Der Bildschirm sagt:

"Wartungsarbeiten
Bitte versuchen Sie es später wieder. Vielen Dank für Ihr Verständnis."

Aber ich habe kein Verständnis!!!
Sind hier wirklich so viele Kinder von immer schwangeren Großmüttern registriert, dass ich und meine wissenschaftlichen Zwecke keinen Zugang mehr bekommen?
Oder wissen die etwa, was ich über sie denke?
Ich will jetzt wissen, was hier vor sich geht.
Ich will nicht dabei sein.
Ich will kein Fan von Trinidad & Tobago sein.
Aber ich will wissen, was die hier machen, die Fans von Trinidad & Tobago.
Tim Mälzer Rezepte austauschen?
Günter Netzer- Look-alike-Wettbewerbe veranstalten?
Mit Klinsmann Gummipuppen zu heißen karibischen Rhythmen tanzen?
Oder interessieren die sich allen Ernstes für Trinidad & Tobago?
Ich wage es zu bezweifeln, denn…

"Die Großmutter der Arschlöcher ist immer schwanger."
1.6.06 01:22





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung